Kaifu-bad in Hamburg

Kaifu-Bad – das älteste Spa Hamburgs

Ort Hohe Weide 15, 20259 Hamburg Germany
Baujahr 1895, renovation 2015
Architekt MRLV Architekten, Markovic Ronai Voss
Ingenieur WTM Engineers
Auftraggeber Bäderland Hamburg GmbH
Verwendete Produkte Kerto
Typ Öffentliche Gebäude

Altes Spa mit modernen Holzstrukturen aus Kerto-Furnierschichtholz

Herausforderung

Das Kaifu-Bad, das älteste Spa Hamburgs, musste vollständig renoviert werden, da Einsturzgefahr bestand.
Bei der Renovierung des Spa wurde besonderer Wert darauf gelegt, Tradition mit modernem Gebäudedesign zu verbinden. Das Kaifu-Bad ist ein denkmalgeschütztes Gebäude, bei dem besondere Renovierungstechniken erforderlich waren. Die mangelhaften Dachstrukturen sollten ohne die Verwendung von Metall ersetzt werden, da der Salzgehalt der Solebecken eine Korrosion des Metalls zur Folge haben könnte.

Lösung

Der Architekt Manfred Voss setzte auf die Verwendung von Kerto®-Furnierschichtholz, da es den besonderen Anforderungen des Projekts vollauf gerecht wurde. Dank diesem Material konnte die Renovierung der gesamten Dachkonstruktion ohne Metallverbindungen durchgeführt werden. Die großen Kerto-Q-Balken wurden verleimt, zugesägt und als tragende Struktur für das Dach verwendet. Die Dachsparren wurden aus Kerto-S-Balken gefertigt.

Die Verwendung verleimter Kerto-Q-Platten (14 m lang und nur 13 cm stark) ermöglichte die Verwendung dünner und steifer Dachsparren aus Kerto-S. Durch die 69 mm starken Kerto-Q-Platten wurden die Dachplatten versteift.

Ergebnisse

Die Renovierung wurde mit einer industriell gefertigten, effizienten Konstruktion durchgeführt, für die als Basis formstabiles Kerto-Furnierschichtholz verwendet wurde. Mithilfe der großen, vorgefertigten Holzelemente verlieft die Montage laut Aussage des Architekten erheblich schneller.

Referenzen zu Bau und Konstruktion

  • Mega Market Gewerbegebäude

  • Metsätapiola – Bürogebäude in Holzbauweise

  • Aylesbury Waterside Theatre

  • Gebäude von Tommi Mäkinen Racing

  • Ausstellungszentrum „My Green World“

  • Wohnhaus in Aurajokiranta

  • Edinburgh Center for Carbon Innovation

  • Metropol Parasol – eines der weltweit größten Bauwerke aus Holz

  • Lebensmittelgeschäft von Tesco

  • Bezugsfertige Häuser von Kannustalo

  • Einkaufszentrum Karisma

  • Hauptsitz von Diesel Benelux

  • Landwirtschaftsgebäude, Koski Manor

  • Behandlungsanlage Ämmässuo für Bauschutt

  • Kerteminde Kinderheim

  • Polizeistation in Paris – Anbau in Holzbauweise aus Kerto-Furnierschichtholz

  • Immanuel-Kirche

  • Straagaarden – Experiment für eine nachhaltige Zukunft

  • Cinema de Roma – Kinorenovierung

  • Kaifu-Bad – das älteste Spa Hamburgs

  • Schlagwerk – Fertigungshalle für Musikinstrumente

  • Berlin-Britz – Open-Air-Bühne

Referenzen suchen

2014 / Bau & Konstruktion

Schlagwerk – Fertigungshalle für Musikinstrumente

Die Rahmen der für Schlagwerk gebauten Halle bestehen aus Kerto-Furnierschichtholz und Glulam. Die verwendeten Holzrippen sind 12 m Lang und 2 m breit.

Lesen Sie mehr

1895, renovation 2015 / Bau & Konstruktion

Kaifu-Bad – das älteste Spa Hamburgs

Lesen Sie mehr

2013 / Bau & Konstruktion

Immanuel-Kirche

Lesen Sie mehr

2014 / Bau & Konstruktion

Kerteminde Kinderheim

Lesen Sie mehr

2014 / Bau & Konstruktion

Behandlungsanlage Ämmässuo für Bauschutt

Das Vordach besteht aus vorab wasserdicht gemachten, etwa zehn Meter langen Kastenelementen aus Kerto®-Furnierschichtholz.

Lesen Sie mehr