D(emountable)
​Copyright von Bildern: cepezed | Lucas van der Wee

Gebäude D(emountable)

Ort Nieuwelaan 72a, 2611 RT Delft Netherlands
Baujahr 2019
Architekt architectenbureau cepezed b.v.
Ingenieur IMDBV
Ausführende Firma De Groot Vroomshoop
Verwendete Produkte Kerto LVL
Typ Büro- und Gewerbebau
Endanwendung Furnierschichtholz kommt in den vorgefertigten Wandelementen aus Holz zum Einsatz

Schneller Bau mit einer hybriden Struktur

Das Gebäude D(emountable) in Delft ist ein viergeschossiges Bürogebäude mit einer Hybridstruktur, die einen Stahlrahmen mit Holzelementen kombiniert. Das Bauprojekt war schnell: Es dauerte nur wenige Monate vom Zeichenbrett bis zum fertigen Gebäude, und die tragende Struktur wurde in nur drei Wochen zusammengebaut. Die schnell zu montierenden, leichten und umweltfreundlichen Kerto® LVL-Furnierschichtholzelemente ließen sich sehr einfach im Zentrum einer geschäftigen Stadt installieren.

Das Gebäude D(emountable) in dem Stadtzentrum von Delft ist ein viergeschossiges Bürogebäude, das von dem Architekturbüro cepezed entworfen wurde. Sie planten, das Gebäude an unterschiedlich große kreative Unternehmen zu vermieten.

„Ich war beeindruckt von der Schnelligkeit der Montage“, so Jan Pesman, Architekt und Gründer von cepezed.

„Die gesamte tragende Struktur wurde in nur drei Wochen zusammengebaut. Wir planen, diese Art von Gebäude öfter zu bauen. Wir sind zudem auch mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Kerto® LVL-Furnierschichtholzelemente waren praktisch und äußerst geeignet für die Vorfertigung und industrielle Baumethoden.“

Tragende  Hybridstruktur

Die Kombination aus Stahl- und Holzelementen nutzt das Beste aus beiden Welten

Das Gebäude D(emountable) ist eine elegante Kombination aus Stahl, Holz und Glas.  Es hat einen Stahlrahmen mit L-förmigen Tragbalken. Das Glas der Vorhangfassade ist ohne Zwischenfensterrahmen direkt an den Stahlsäulen angebracht. Kerto® LVL-Furnierschichtholzelemente werden für die Böden verwendet.

„In den Niederlanden werden diese Elemente nicht häufig verwendet“, erklärt Statikerin Elise van Westenbrugge-Bilardie vom Büro IMd Beratende Ingenieure. „Und schon gar nicht in Kombination mit Stahl in einem Hybridbau. cepezed aber war von dem Potenzial überzeugt“, fährt sie fort.

„Die Kerto-Elemente lassen sich sehr gut mit dem Stahl der Struktur kombinieren“, erklärt Produktmanager Jan Houtekamer von cepezeds eigenem Baukoordinationsunternehmen cepezedbouwteam. „Und sie sind viel leichter als Betonbodenplatten. Sie eignen sich also für eine sehr effiziente Verwendung des Materials.“

Holzelemente

D(emountable) wooden elements 
 

Leichte Holzelemente sind einfach in der Handhabung

„Eines der Ziele war es, das Gebäude so leicht wie möglich zu machen“, sagt van Westenbrugge-Bilardie. „cepezed brachte uns auf die Idee, Holzelemente bei der Konstruktion zu verwenden. Wir wollten außerdem die kleinstmöglichen Elemente verwenden, damit die Teile leicht zum Standort transportiert und dort kombiniert werden können.“

Das Dach und die Böden bestehen aus hölzernen Rippenelementen, basierend auf dem Kerto-Ripa®-Konstruktionssystem von Metsä Wood. Die Elemente sind aus Kerto® LVL S-Furnierschichtholz-Balken mit 45 mm Breite und 360 mm Höhe und aus Kerto® LVL Q-Furnierschichtholz-Platten mit 25 mm gefertigt. Jedes Element ist 1800 mm breit, mit Ausnahme des ersten und letzten Elements auf jedem Stock, die jeweils 2400 mm breit sind. Die meisten Elemente erstrecken sich über die gesamte Tiefe des Gebäudes, etwa 10,6 Meter.

Der Holzlieferant De Groot Vroomshoop brachte die Elemente in Chargen auf die Baustelle. Innerhalb von etwa drei Tagen wurden alle Elemente auf die Baustelle geliefert und waren für die Errichtung des Gebäudes positioniert.

Houtekamer ist mit dem abgeschlossenen Projekt sehr zufrieden:

„Dies war ein großartiger Prototyp für nachhaltiges Bauen. Was mir an den Kerto® LVL-Furnierschichtholzelementen gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass sie alle die Eigenschaften von Industriekomponenten aufweisen“, so Houtekamer. „Die Abmessungen sind im Vergleich zu den meisten anderen Produkten aus Holz schlank und stabil.“

as Gebäude D(emountable) wird mit verschiedenen Materialien schalldicht gemacht

​Das Gebäude D(emountable) wird mit verschiedenen Materialien schalldicht gemacht. Die Kerto-Elemente wurden zunächst mit Wabenkarton abgedeckt, der anschließend mit Kies gefüllt wurde und mit Verbundplatten aus Faser- und Gipskartonplatten abgedeckt wurde. Darüber wird der Bodenbelag angebracht.

​Die Kerto® LVL-Furnierschichtholzelemente wurden mit verzinkten Stahlbolzen M12 und Nylonbolzen M16 befestigt. Sie wurden mithilfe von Verbindungsplatten über den Zwischenräumen aneinander befestigt. Diese wurden an den Q-Platten mit Schrauben ø 5 x 60 mm angebracht.

​Da wir uns mitten in der Stadt befinden, halfen kleine Elemente bei der Montage auf engem Raum.

Verbindungen

Leicht montier – und demontierbar

Die Kerto® LVL-Furnierschichtholzelemente wurden in dem Werk von Groot Vroomshoop vorgefertigt, indem Kerto® LVL Q-Furnierschichtholz-Platten und Kerto® LVL S-Furnierschichtholz-Balken durch Kleben, Pressen und Nageln miteinander verbunden wurden. Vor Ort wurden die Elemente auf die L-förmigen Träger mit jeweils einem kleinen Zwischenraum gelegt.

„Die Zwischenräume ermöglichen die Durchführung einer Reihe von innenliegenden Stützen und werden auch für den Einbau der Beleuchtungselemente in das Bodensystem genutzt“, erklärt Houtekamer.

​Die Kerto® LVL-Furnierschichtholzelemente wurden mit Stahl- und Nylonbolzen befestigt.

​Die kleinen Zwischenräume zwischen den Elementen sind für die Beleuchtungselemente. Die Zwischenräume wurden mit Kerto® LVL Q-Furnierschichtholz-Platten abgedeckt, um die Decke zu bilden.

​Die Leuchten wurden in den Zwischenräumen zwischen den Elementen angebracht.

Alle verschiedenen Bauelemente wurden mit einem Minimum an Verbindungsmitteln zusammengefügt. Die Verbindungen wurden so konzipiert, dass sie reversibel bleiben. Das bedeutet, dass das Gebäude leicht demontiert werden kann. Die Verwendung kleiner, schnell zu montierender Holzelemente bedeutet auch, dass der gesamte Prozess bei Bedarf umgekehrt werden kann:

„Man kann das Gebäude auch demontieren und es woanders wieder aufbauen. Falls erforderlich oder gewünscht, kann man dieses Gebäude einfach an einen anderen gewünschten Standort bewegen“, so van Westenbrugge-Bilardie.

Hybridgebäude

D(emountable) - hybrid buildings  
 

In Zukunft weitere Hybridgebäude         

Die Verwendung von vorgefertigten Elementen war für cepezed ein gutes Prototyp-Projekt für zukünftige Hybridbauprojekte.

„Mit diesem Prozess des Zusammenbaus vor Ort und der vorgefertigten Elemente können wir in Zukunft häufiger Holz verwenden. Es ist ein intelligentes und nachhaltiges Material“, so Houtekamer. „Ich denke, es ist sehr einfach, Holz auf diese Weise mit einer Stahlstruktur zu kombinieren.“

„Wir freuen uns auf jeden Fall darauf, Kerto® LVL-Furnierschichtholzelemente wieder zu verwenden,“ so Pesman.

WEITERE INFORMATIONEN

Video:  Case Building D(emountable)

Referenzen zu Bau und Konstruktion

  • Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise in Viikki

  • Mega Market Gewerbegebäude

  • Metsätapiola – Bürogebäude in Holzbauweise

  • Aylesbury Waterside Theatre

  • Gebäude von Tommi Mäkinen Racing

  • Ausstellungszentrum „My Green World“

  • Edinburgh Center for Carbon Innovation

  • Metropol Parasol – eines der weltweit größten Bauwerke aus Holz

  • Bezugsfertige Häuser von Kannustalo

  • Einkaufszentrum Karisma

  • Hauptsitz von Diesel Benelux

  • Landwirtschaftsgebäude, Koski Manor

  • Behandlungsanlage Ämmässuo für Bauschutt

  • Kerteminde Kinderheim

  • Polizeistation in Paris – Anbau in Holzbauweise aus Kerto-Furnierschichtholz

  • Immanuel-Kirche

  • Straagaarden – Experiment für eine nachhaltige Zukunft

  • Cinema de Roma – Kinorenovierung

  • Kaifu-Bad – das älteste Spa Hamburgs

  • Schlagwerk – Fertigungshalle für Musikinstrumente

  • Berlin-Britz – Open-Air-Bühne

  • FMO Tapiola – Bürogebäude aus Holz

  • Eine moderne Dachkonstruktion aus Holz für den Speisesaal Hochschulzentrum Schwäbisch Gmünd

  • Das Besucherzentrum Pro Nemus

  • SPA-Bungalow

  • Metsä Wood Pärnu Sperrholzwerk

  • Mjøstårnet - Das höchste Holzgebäude der Welt

  • Hotel Restaurant de KASerne

  • Schwimmhalle im Sportzentrum Cents

  • Reithalle in Belgien

  • Cranleigh School

  • Verksbyen – nachhaltiger Stadtteil

  • Betonschalungen von PERI

  • Gebäude D(emountable)

Referenzen suchen

D(emountable)

Bau & Konstruktion

Gebäude D(emountable)

Das viergeschossige Gebäude D(emountable) im niederländischen Delft ist ein Hybridgebäude: Die Struktur kombiniert einen Stahlrahmen mit vorgefertigten Holzelementen.

Lesen Sie mehr
Cartwright trailers

Industrielle Anwendungen

Cartwright Anhänger

Cartwright Group, der zweitgrößte Hersteller von LKW-Anhängern des Vereinigten Königreichs, verwendet Birch Floor 500-Birkensperrholzböden von Metsä Wood aufgrund seiner industriellen Haltbarkeit.

Lesen Sie mehr
PERI - concrete formwork systems

Bau & Konstruktion

Betonschalungen von PERI

PERI nutzt Birkensperrholzprodukte von Metsä Wood für ihre Betonschalungssysteme. Die robuste Beschichtung gewährleistet eine Mehrfachverwendung der Platten.

Lesen Sie mehr
Verksbyen - nachhaltiger Stadtteil

Bau & Konstruktion

Verksbyen – nachhaltiger Stadtteil

Der gesamte Stadtteil Verksbyen Norwegen präsentiert die Zukunft des nachhaltigen Wohnens – und Kerto® LVL-Furnierschichtholz von Metsä Wood ist ein Teil davon.

Lesen Sie mehr

Bau & Konstruktion

Cranleigh School

Im Rahmen des Entwicklungsprojekts der Cranleigh School wurden zwei ungenutzte Gebäude mit Squash-Plätzen saniert. Der Neubau, van Hasselt Centre, hat eine Hybridkonstruktion aus Stahlrahmen und Dach- und Bodenelementen aus Kerto LVL-Furnierschichtholz.

Lesen Sie mehr
Riding Hall in Belgium

Bau & Konstruktion

Reithalle in Belgien

Sperrholzwand und Holzrahmen für eine Reithalle

Lesen Sie mehr