• Kerto® Funierschichtholz (LVL)

    Kerto® LVL laminated veneer lumber
  • Finnjoist-I-Träger

    Finnjoist i-beam
  • Birkensperrholz

    Birch plywood
  • Fichtensperrholz

    Spruce plywood
  • Nordisches Premium Schnittholz

    Nordic premium timber

Fassadensanierung

Wärmebrückenfreie Dämmebene mit Finnjoist-Holzstegträger

​​​​​Die Sanierun​g der Außenwände eines Gebäudes stellt eine ganze Reihe von Anforderungen an das Sanierungssystem. Der überwiegende Teil der zu sanierenden Fassadenflächen besteht aus einer mehr oder weniger haftfähigen Putzoberfläche. Ein aufwendiges Entfernen der alten Putzfläche ist meist durchzuführen, bevor mit der wärmedämmenden Hülle begonnen werden kann.

Bei der Sanierung werden Finnjoist-Holzstegträger auf die Außenseite der Außenwand mittels Dübel befestigt. Durch die Verdübelung des anliegenden Flansches des Trägers mit der dahinter liegenden Wand entsteht eine vorgehängte Rippenkonstruktion. Der Rippenabstand hängt maßgeblich von den später aufgebrachten Beplankungswerkstoffen ab.


Da die Verschraubung mit der Wand nur über den wandseitigen Flansch erfolgt, sind selbst punktuelle Wärmebrücken, wie die Stahlverbindungsmittel, durch die außen liegende Dämmschicht eliminiert. Der durchgehende OSB-Steg stellt eine äußerst geringe Wärmebrücke dar. Dadurch entsteht eine nahezu wärmebrückenfreie Dämmebene, die durch die Holzträger gehalten wird.


Der anschließend eingebrachte Dämmstoff schmiegt sich lückenlos an die bestehende Außenwandfläche an. Sämtliche Hohlräume sind somit ausgedämmt und bilden keine Gefahr zur Kondensatbildung.